Mattel: Polly Pocket

Rückruf

Seite 1 von 1

Konsument 2/2007 veröffentlicht: 20.01.2007

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Hier über Puppen von Mattel.

Magnete könnten verschluckt werden

Mattel hat 4,4 Millionen „Polly Pocket“-Puppen zurückgerufen, in Österreich rund 10.000. Die Puppen enthalten kleine Magnete, die sich beim Spielen lösen und somit von Kindern verschluckt werden könnten. In den USA mussten drei Kinder deswegen operiert werden. Betroffen sind insgesamt acht Modelle, die vor April 2005 hergestellt wurden. Die aktuell angebotenen „Polly Pocket“-Spielsets sind vom Rückruf nicht betroffen ( www.mattel.de/service ).

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo