Papageno Touristik GmbH

Donaukreuzfahrt: Eisernes Tor bei Nacht

Seite 1 von 1

KONSUMENT 8/2012 veröffentlicht: 26.07.2012

Inhalt

"Ein Fall für KONSUMENT": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erfolgreich erledigen konnten und solche, an denen wir uns die Zähne ausgebissen haben. - Diesmal: Papageno Touristik lehnte die geforderte Reisepreisminderung ab.

Familie Gritsch wollte lange schon das Eiserne Tor an der unteren Donau erleben und buchte bei Papageno Touristik eine 6-tägige Donaukreuzfahrt Bukarest–Wien. An sich wäre die Familie mit der Reise zufrieden gewesen, wäre nicht ausgerechnet die Passage des Eisernen Tors bei Nacht erfolgt, im Dunkeln.

Kein Hinweis auf Kundenfreundlichkeit 

Familie Gritsch forderte von Papageno Touristik eine Reisepreisminderung wegen Nichterfüllung versprochener Leistungen. Papageno Touristik lehnte ab: „Grundlage der Buchung ist das Angebotsblatt, auf welchem kein Hinweis zu finden ist, zu welcher Uhrzeit das Eiserne Tor passiert wird.“ Auch unser Ersuchen um eine kundenfreundliche Lösung blieb ohne Erfolg.

 

Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
3 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo