Premiere Pay-TV

Frustrierter Fußballfreund

Seite 1 von 1

Konsument 2/2006 veröffentlicht: 17.01.2006, aktualisiert: 01.02.2006

Inhalt

Saftige Preissteigerung bei Premiere.

Lust an Fernsehfußball vergangen

Mit der Fußballsaison 2004/ 2005 verlor der ORF die Übertragungsrechte an Spielen der österreichischen Bundesliga. So abonnierte Herr Wolfgang das Premiere Austria Bundesliga-Paket für 99 Euro jährlich inklusive Decoder. Doch seit Juli 2005 werden für das erweiterte Fußballpaket monatlich 25 Euro von seinem Konto abgebucht. Im Oktober wurde er verständigt, dass er mit Jahreswechsel zum Paket „Premiere Fußball live international“ um 39,80 Euro im Monat wechseln müsse, wenn er weiterhin Live-Übertragungen sehen wolle. Angesichts dieser saftigen Preissteigerung ist Herrn Wolfgang die Lust an Fernsehfußball vergangen. Premiere merkte dazu nur an, dass die Änderungen mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen konform gingen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI