Reisebuchung

Klick oder Katalog

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 5/2013 veröffentlicht: 25.04.2013

Inhalt

Wollen Sie Ihre Urlaubsreise nach dem Baukastenprinzip selbst zusammenstellen oder tendieren Sie eher zu einer Pauschalreise? Was Sie vor Ihrer Reisebuchung wissen sollten.

Wo Sie Ihren Urlaub verbringen wollen, ­haben Sie schon entschieden. Jetzt geht es um die Einzelheiten: Welcher Flug, welches Hotel soll es werden? Gibt es ein passendes Pauschalangebot? Soll die Buchung über ein Reisebüro oder in Eigenregie erfolgen?

Stellen Sie Ihre Reise nach dem Baukastenprinzip selbst zusammen, suchen Sie Flug und Hotel einzeln aus. Entscheiden Sie sich für eine Pauschalreise, kaufen Sie Flug und Hotel im Paket von einem Reiseveranstalter. Die Buchung können Sie entweder selbst ­direkt beim Reiseveranstalter, bei der Airline, beim Hotel erledigen oder von einem Reisebüro durchführen lassen.

Reisebüro ist nur Vermittler

Das Reisebüro hat dabei nur die Rolle des Vermittlers. Egal ob mit Reisebüro oder ohne – Ihr Vertragspartner ist immer derjenige, der die Leistung erbringt. Bei einer Pauschalreise haben Sie nur einen Vertragspartner: den Reiseveranstalter. Bei einer selbst zusammengestellten Reise schließen Sie mit der Airline, dem Hotel getrennte Verträge ab und ­haben daher mehrere Vertragspartner.

Vertragspartner: Reiseveranstalter oder Hotelier?

Wenn im Urlaub alles so klappt, wie Sie es sich vorgestellt haben, ist es belanglos, ob Sie Ihre Reise pauschal oder individuell gebucht haben. Treten Probleme auf, ist das anders. Denn Probleme sind mit dem jeweiligen Vertragspartner zu klären. Haben Sie Ihren Flug individuell gebucht, müssen Sie sich bei Schwierigkeiten an die Airline wenden. Entspricht das separat gebuchte Hotelzimmer nicht dem vereinbarten Standard, ist der Hotelier Ansprechpartner. Gut, wenn Ihre Rekla­mation auf Anhieb auf offene Ohren stößt. Schlecht, wenn nicht.

Vor allem, wenn Ihr Vertragspartner seinen Sitz außerhalb der EU hat, kann die Geltendmachung von Ansprüchen schwierig sein: Für die rechtliche Durchsetzung kommt das jeweilige Landesrecht zur Anwendung.

EU-Pauschalreiserichtlinie

Als Pauschalreisender haben Sie es in dieser Hinsicht aufgrund der EU-Pauschalreiserichtlinie leichter. Haben Sie eine Pauschalreise bei einem Reiseveranstalter mit Firmensitz in der EU gebucht, würde ein Gerichtsverfahren gegen den Reiseveranstalter in Österreich stattfinden. Die meisten großen Reiseveranstalter, die auch bei uns Pauschalreisen anbieten, haben Ihren Sitz in Österreich oder in Deutschland.


 

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
27 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Auch ein Tipp
    von powerplana am 11.05.2013 um 11:46
    Immer wieder heißt es: online gibt es kein Service/keine Beratung. Ich habe gerade das Gegenteil erlebt. Auf www.billiger-mietwagen.de reservierte ich einen Leihwagen für Sizilien. Da Anmietung (in Catania) und Rückgabe (in Palermo) an unterschiedlichen Orten erfolgten, war bei allen Vermietern, die ich durchschaute, ein Zuschlag in Höhe von zirka 70 Euro erforderlich, den ich eigentlich schon bereit war zu zahlen. Kurz nach Reservierung erhielt ich ein E-Mail von der Buchungsplattform mit dem Hinweis, dass es einen Vermieter gibt, der KEINE Extragebühr für Einwegmieten verlange. Man schlägt mir kostenlosen Storno der mittlerweise bereits erfolgten Buchung (!) vor und Neuabschluss mit günstigeren Vermieter. 15 Minuten später war Storno erledigt und Neubuchung bestätigt. 70 € gespart durch gutes Service! Und bei Anmietung und Rückgabe hat alles tadellos geklappt, Auto ok, Übergabeprozedur sehr genau, gute Unterlagen , Rückgabe schnell und korrekt.
  • Individualreisen
    von der besserwisser am 27.04.2013 um 15:08
    ein Tipp hierzu: ich buche seit Jahren meine Hotels und sonstigen Unterkünfte bei www.booking.com und hatte bisher noch nie einen Grund zur Beanstandung - dieser Vermittler funktionierte bisher immer 100 %-ig. Bevor ich fix buche, vergewissere ich mich allerdings immer zuerst unter www.holidaycheck.de ob die Unterkunft den Vorgaben sowie meinen Vorstellungen entspricht. Auch in dieser Beziehung hatte ich bisher kaum eine wesentliche Beanstandung bzgl. der z. Vfg. getellten Daten.
KONSUMENT-Probe-Abo