Reisen

Raubritter-Methoden

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/1999 veröffentlicht: 01.09.1999

Inhalt

Happige Stornogebühren bei Milleniums-Reisen.

Der 31. 12. 1999 ist ein besonderes Datum. Reisebüros bieten spezielle Arrangements in mondäne Weltgegenden. Und sehen den Millenniums-Rummel offenbar als Freibrief zum Abkassieren.

Dabei meinen wir nicht die teils geschmalzenen Preise. Da muss jeder selbst entscheiden, ob es das wert ist. Die Stornogebühren sind es, die durch höchst eigenwillige Gestaltung auffallen und unseren Unmut erregen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der österreichischen Reisebüros sehen grundsätzlich vor, dass bis 30 Tage vor Reiseantritt 10 Prozent des Reisepreises fällig sind. Storniert man die Reise später, wird es entsprechend teurer. Das reicht bis zu 85 Prozent unmittelbar vor Reiseantritt.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo