Reisen: Visum kann teuer werden

Billiger Online-Reiseveranstalter

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2013 veröffentlicht: 26.09.2013

Inhalt

Ein Ehepaar aus Villach buchte bei einem deutschen Online-Reiseveranstalter eine preisgünstige Russlandreise. Das Touristenvisum war jedoch selbst zu besorgen.

So beauftragten die Konsumenten die Wiener Firma Visum Kurier Service, die solche Formalitäten gegen Entgelt übernimmt.

Visum extra besorgen kann teuer werden

Visum Kurier Service musste außerdem die vorgeschriebene Einladung (Touristenvoucher) besorgen und den Visaantrag ausfüllen. Letztlich betrugen die Kosten 388 €, was dem Ehepaar doch hoch erschien.

Die Preise von Visum Kurier sind auf der Homepage www.visumkurierservice.at ordnungsgemäß aufgelistet. Und Visum Kurier verweist in seiner Stellungnahme darauf, dass ein russisches Touristenvisum auch dann mindestens 60 € pro Person kostet, wenn man die vollständigen Unterlagen selbst in der Konsularabteilung der russischen Botschaft abgibt.

Reiseveranstalter mit Visum-Service

Somit wählt man wohl besser einen Reiseveranstalter, der zur Reise auch die nötigen Einreisepapiere besorgen kann.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
7 Stimmen
Bild: VKI