Schwimmbadheizung

Hol die Sonne in den Pool

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 4/2000 veröffentlicht: 12.05.2000

Inhalt

Wenn Sie sich im letzten Jahr darüber geärgert haben, dass Sie Ihren Swimmingpool nur während der Hundstage benutzen konnten, sollten Sie spätestens jetzt an eine Heizung für Ihr Becken denken.

Die erste Wahl sind hier Solaranlagen. Statt Kollektoren, wie sonst bei der Gewinnung von Wärme aus der Sonne üblich, kommen schlichte, schwarze, wasserdurchströmte Absorber zum Einsatz. Die einfachsten Fabrikate sind dem Gartenschlauch nachempfunden. Viele solcher Schläuche oder Röhrchen nebeneinander bilden Matten oder Register. Diese Bauform lässt sich sehr variabel in Länge und Breite gestalten. Als Materialien werden elastischer, UV- und temperaturbeständiger Kunstkautschuk (EPDM) oder die billigeren Kunststoffe Polyethylen oder Polypropylen eingesetzt. Sammelrohre mit mechanischen Klemmen, Stöpseln oder Steckverbindungen bilden den Abschluss des Sonnenschluckers, der windfest montiert werden muss.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!