Shimano-Schnellspanner

Rückrufaktion

Seite 1 von 1

Konsument 8/2006 veröffentlicht: 14.07.2006, aktualisiert: 21.07.2006

Inhalt

Schwere Stürze als Folge von Gebrechen möglich.

Vorsicht vor Bruch der Achsen

Shimano ruft rund 87.000 Schnellspanner zurück. Betroffen sind silberfarbene Achsen für die Vorderräder von Rennrädern und Mountainbikes, die seit November 2005 ausgeliefert wurden. Die Achsen könnten nach Schließen des Schnellspannhebels brechen und zu schweren Stürzen führen. Nicht betroffen sind Naben mit schwarzen Achsen und solche, bei denen der Schnellspannhebel mit einem Aufkleber „OK“ oder „EE“ gekennzeichnet ist. In fraglichen Fällen sollte man den nächsten Fahrradhändler aufsuchen

Weitere Infos: http://cycle.shimano-eu.com


 

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI