Tageskarten von Skigebieten

Von 20 bis 47 Euro

Seite 1 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 2/2013 veröffentlicht: 23.01.2013

Inhalt

Wie viel kostet ein Tagesskipass? Wir haben die Preise von 80 heimischen Skigebieten erhoben und verglichen: Wo Sie günstig abfahren.

Sie wollen einfach zwischendurch einen Tag Ski fahren? Sie entscheiden im Winterurlaub am liebsten jeden Tag aufs Neue, ob Sie den Tag auf der Piste verbringen? Wir haben ­zuletzt auf Basis unserer jährlichen Preis­erhebung in kleinen bis großen Skigebieten die Tarife für 6-Tage-Skipässe im Familien­paket verglichen (Marktübersicht: Skigebiete im Preisvergleich 2012/2013). Jetzt haben wir die Tarife für Tageskarten genauer unter die Lupe genommen. Die ­Preise wurden in insgesamt 80 Skigebieten erhoben; sie gelten für Wochenenden in der Hochsaison. Sämtliche Angaben stammen von den Anbietern.

Keine Wahl in großen Skigebieten

Ob Sie nun sechs Tage in Folge oder tage­weise Ski fahren: Bevor es auf die Piste geht, müssen Sie an den Kassen etlicher großer Skigebiete erst einmal kräftig brennen. Am meisten kostet die Tageskarte für Erwach­sene am Arlberg (47 €). In Kitzbühel/Tirol, Serfaus-Fiss-Ladis/Tirol und Saalbach-Hinterglemm/Salzburg ist mit je 45 € fast eben so viel zu bezahlen. Sofern man es überhaupt schafft, könnte man sich um diesen Betrag auf 170 (Kitzbühel) bis zu 283 (Arlberg) ­Pistenkilometern austoben.

Ausweichen auf kleineres Skigebiet

Skifahrer, die keine Superkondition oder keinen Bock aufs Pistenkilometer-Sammeln haben, kommen allerdings um nichts billiger davon. Es gibt in diesen (und in vielen anderen großen) Gebieten einfach keine günstigen Skipässe für ein reduziertes Pistenangebot. Will man für eine Tageskarte nicht so viel auslegen, bleibt nur das Ausweichen auf ein kleineres Skigebiet.

Billigste Tageskarte für Erwachsene in Wenigzell

Die billigsten Tageskarten für Erwachsene haben wir übrigens in Wenigzell/Steiermark (20 €), am Schneeberg/Niederösterreich (24 €) und auf der Forsteralm/Oberösterreich (ebenfalls 24 €) erhoben. Wenigzell und Schneeberg umfassen 2 bzw. 7 Pistenkilometer, die Forsteralm bietet 18.

Für einen einwöchigen Winterurlaub wird auch eine längere Anreise in Kauf genommen. Soll es nur für einen Tag auf die Piste gehen, ist das naturgemäß anders. Wer in der Nähe günstiger Skigebiete wohnt, ist gut dran.

  

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo