Vererben

Das Testament

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/1999 veröffentlicht: 01.12.1999

Inhalt

Auch wenn ein Testament sozusagen der „Letzte Wille“ ist, sollte man nicht erst am Lebensabend daran denken, seinen Nachlass zu ordnen.

Es mag daran liegen, dass es mit den letzten Dingen im Leben, mit dem Tod zu tun hat: Obwohl fast jeder einmal damit konfrontiert wird, das Thema „Erbschaft“ wird sehr oft beiseite geschoben.

Ein wesentliche Rolle für die Nachlassregelung spielt dabei das Testament. So wie jeder zu Lebzeiten über sein Hab und Gut nach Belieben verfügen und mit seinem Geld machen kann, was er will, so darf auch jeder grundsätzlich frei bestimmen, was mit seinem Vermögen nach seinem Tod geschehen soll.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check