Versicherungsschutz für Kinder

Was sinnvoll ist

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/2000 veröffentlicht: 01.09.2000

Inhalt

Viele Versicherer bieten Produkte speziell für Kinder an. Ob damit Lücken im Versicherungsschutz sinnvoll geschlossen werden können, lässt sich nur durch Überprüfung bereits bestehender Verträge feststellen.

Kinder brauchen Schutz und Zukunftssicherung“, „Eine wertvolle Starthilfe“, „So wenig Risiko wie möglich“ – mit diesen und ähnlichen Slogans bewerben Versicherer ihre für Kinder und Jugendliche entwickelten Produkte und Produktpakete.

Natürlich wünschen die meisten Eltern, dass der Nachwuchs finanziell abgesichert aufwachsen kann. Doch welche Versicherungen sind sinnvoll, welche sind entbehrlich? Geld kosten alle, und das ist in jungen Familien, wenn eine größere Wohnung finanziert oder ein Haus gebaut werden soll, oft knapp. Bevor neue Verträge abgeschlossen werden, sollten jedenfalls bereits bestehende Polizzen überprüft werden: Bei einigen Versicherungen sind Kinder automatisch miterfasst.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!