Adressbüro Szabo: Vorsicht!

Wohnungen

Seite 1 von 1

Konsument 12/2004 veröffentlicht: 11.11.2004

Inhalt

Wohnungen werden in Inseraten offeriert.

Beschwerden von Wohnungssuchenden

In so gut wie in jeder Sonntagsausgabe einer Tageszeitung findet sich ein Inserat des Adressbüros Szabo, in dem Wohnungen offeriert werden. Fast genauso regelmäßig trudeln danach in unserer Beratung Beschwerden über diese Firma ein. Oft wurde Geld für Adressen von Wohnungen bezahlt, die nicht verfügbar sind. Oder es handelt sich um Behausungen, die die Bezeichnung „Wohnung“ nicht verdienen.

Geld weg

Wer sich beschwert, wird nach den Berichten der Konsumenten entweder unhöflich abgefertigt oder – schlimmer noch – vor verschlossenen Türen stehen gelassen. Ihr Geld sehen die Wohnungssuchenden in der Regel nicht wieder.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!