AEG/Elektrolux: Backrohrscheibe

Doch noch kulant

Seite 1 von 1

KONSUMENT 4/2015 veröffentlicht: 26.03.2015

Inhalt

Niemand war in der Küche, plötzlich zersprang die Scheibe des Backrohrs. - In der Rubrik "Ein Fall für KONSUMENT" berichten wir über Fälle aus unserer Beratung.

Der Fall wurde für den Konsumenten positiv erledigt

Herr Jonak hatte seit Ende 2012 ein AEG-Backrohr mit Induktionsfeld und war damit zufrieden. Als 2015 die Scheibe des Backrohrs ohne äußere Einwirkung (niemand war in der Küche) in kleine Stücke zersprang, waren Gewährleistung und Garantie schon abgelaufen.

"Kein Herstellungsfehler"

Herr Jonak fragte bei AEG/Electrolux nach, ob eventuell eine Kulanzlösung möglich wäre. „Das Fehlerbild … ist keinesfalls auf einen Herstellungsfehler zurückzuführen“, antwortete AEG/Electrolux und lehnte das Ansinnen ab.

Nachdem wir AEG/Electrolux kontaktiert hatten, lenkte das Unternehmen ein und sicherte zu, dass die Backofentüre von AEG/TSF, dem AEG-Kundendienst, in Kulanz kostenlos repariert werde.


Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert. 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!