AMIS-Konkurs

Geschädigte gesucht

Seite 1 von 1

Konsument 1/2006 veröffentlicht: 08.12.2005

Inhalt

Sammelprüfung soll Klarheit schaffen.

Konkursverfahren eröffnet

Anfang November 2005 wurde über zwei Unternehmen der AMIS-Finanzgruppe (AMIS Asset Management Investment Services AG und AMIS Financial Consulting/AFC) das Konkursverfahren eröffnet. Rund 16.000 Anleger bangen um etwa 70 Millionen Euro.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz versuchen wir über eine so genannte Sammelprüfung zu ermitteln, wie viele Konsumenten wie geschädigt wurden und stellen unter www.verbraucherrecht.at laufend aktuelle Informationen für Geschädigte bereit. Die Rechtslage ist sehr kompliziert, Betroffene sollten sich daher auf alle Fälle um einen Rechtsanwalt umschauen. Gläubigerforderungen müssen bis 27. bzw. 28. 12. 2005 beim Handelsgericht Wien angemeldet werden. Die Masseverwalter der beiden AMIS-Firmen betreiben eine gemeinsame Hotline: Tel. 0664 860 21 50 . Auch die Finanzmarktaufsicht hat eine Hotline eingerichtet:  Tel. 0800 249 900 .

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo