Arbeitslosenversicherung

Privat nicht besser

Seite 1 von 1

Konsument 6/2003 veröffentlicht: 22.05.2003

Inhalt

Versicherungsunternehmen kündigt Arbeitslosenversicherungen auf.

Die VJV-Versicherung bot eine private Versicherung gegen Arbeitslosigkeit an (Konsument 9/97 berichtete darüber). Jetzt teilt die Wüstenrot Versicherung, die diese Sparte übernommen hat, ihren Versicherten mit, dass die Arbeitslosenversicherung gekündigt werden muss: Die Leistungen hätten ein nicht mehr vertretbares Ausmaß angenommen. Eine exorbitante Prämienerhöhung sei auch nicht sinnvoll. Rechtlich ist diese Vorgangsweise gedeckt. Viele – besonders ältere – Arbeitnehmer reagieren dennoch verbittert. Immerhin ließ die Wüstenrot Versicherung durchblicken, dass sie in Härtefällen besondere Kulanz zeigen wolle. Wir werden beobachten, ob dies auch eingehalten wird.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo