Autokindersitze - Kaufberatung

Trend zum Abholmarkt

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 3/1999 veröffentlicht: 01.03.1999

Inhalt

  • Die Ergebnisse in acht Bundesländern
  • Fachgeschäfte sterben aus
  • In der Autobranche nur Nebensache


Zum Thema Autokindersitz fällt Verkäufern herzlich wenig ein. Das zeigte bereits unser Kaufberatungstest in Wien und Umgebung („Konsument“ 4/98). Und auch in den anderen Bundesländern – soviel gleich vorweg – läßt die fachliche Kompetenz und die Qualität der Beratung sehr zu wünschen übrig.
22 Geschäfte zwischen Dornbirn und Eisenstadt haben wir im zweiten Teil unserer Untersuchung einbezogen. Darunter Fachgeschäfte für Kinderartikel, Möbelhäuser, Autozubehörketten sowie Vertragshändler großer Automobilrepräsentanzen. Die Probleme stellten sich schon bei der Auswahl der Geschäfte ein. In fast allen großen Städten Österreichs hatte unser Testteam Mühe, Fachgeschäfte zu finden, die Autokindersitze anbieten. Sie werden immer mehr von den Handelsketten unterschiedlicher Branchen verdrängt. Letztlich mußten wir froh sein, wenigstens 6 Fachgeschäfte auszuforschen. Unter den restlichen 16 Verkaufsstellen befinden sich 8 Kfz-Vertragshändler, auf die wir diesmal den Schwerpunkt legten.

Achten Sie auf ECE R44/03.
Kaufen Sie keinen Sitz, der nicht das orangefarbene ECE-Zeichen trägt: und zwar nur die Version R44/03, die Version 02 ist veraltet.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI