Banken: Sparprodukte

Maßlose Jugend

Seite 1 von 1

Konsument 4/2007 veröffentlicht: 27.03.2007

Inhalt

"Konsument international" berichtet, was andere Konsumentenmagazine schreiben - hier: Belgien. Ein seriöses Produkt sollte nicht unseriös beworben werden.

Nicht im Sinne der Erziehung

Die Werbebroschüre für ein Sparprodukt, das als Zukunftsvorsorge für Kinder unter 15 Jahren entwickelt wurde, zeigt comicartige Bilder von Villen, Limousinen, Jachten, Kaviardosen und Ähnlichem. Außerdem stellt die Bank den Kindern bei Vertragsabschluss ein Badetuch mit Initialen in Aussicht. Der Anbieter spricht von einer Kampagne "mit Augenzwinkern", doch " test-achats " fragt, ob – im Sinne der Erziehung zu kritischen Verbrauchern – ein seriöses Produkt nicht von seriöser Werbung begleitet werden sollte.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI