Bankomatkarte

Nutzloser Karten-Airbag

Seite 1 von 1

Konsument 6/2004 veröffentlicht: 18.05.2004

Inhalt

Allgemeine Sparkasse Oberösterreich bietet Sicherheitspaket bei Bankomatkartenmissbrauch.

Unnötiges Angebot

Kunden der Allgemeinen Sparkasse Oberösterreich fanden auf ihrem Kontoauszug eine Information über einen so genannten „Karten-Airbag“. Dieses Sicherheitspaket soll den Schaden bei Missbrauch der Bankomatkarte bis zu 25.000 Euro pro Kalenderjahr mit einem Selbstbehalt von 100 Euro absichern, wenn nicht grob sorglos mit Karte und Code umgegangen wird. Was die Bank verschweigt: Genau diesen Schaden müssen Kunden ohnehin nicht selbst tragen.

100 Euro Selbstbehalt

Wenn bei einem Missbrauch die Sorgfaltspflicht nicht verletzt wird (etwa, weil der Code ausspioniert wurde), haftet nicht der Kunde, sondern die Bank. So aber werden den Kunden noch 100 Euro Selbstbehalt aufgebrummt, den sie ohne „Karten-Airbag“ nicht tragen müssten. Im Auftrag des Bundesministeriums für Soziales, Generationen und Konsumentenschutz haben wir diese und andere Klauseln in den Bedingungen der Allgemeinen Sparkasse Oberösterreich abgemahnt.

Nach Redaktionsschluss hat die oberösterreichische Sparkasse reagiert und das Produkt transparenter gestaltet.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo