Bausparen

Jährliche Zinsanpassung

Seite 1 von 1

KONSUMENT 8/2011 veröffentlicht: 18.07.2011

Inhalt

"Warum wird der Zinssatz beim Bausparen nur einmal im Jahr angepasst? Kann es nicht so geändert werden, dass der Zinssatz vierteljährlich angepasst wird?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Walter Hager.

Walter Hager (Bild: VKI)
Walter Hager

"Warum wird der Zinssatz beim Bausparen nur einmal im Jahr angepasst? Dieser Zinssatz gilt ja dann für das gesamte nächste Jahr, auch wenn die Zinsen wieder steigen. Kann es nicht so geändert werden, dass auch beim Bausparen der Zinssatz vierteljährlich angepasst wird?"

Diese Vorgangsweise ist in den Allgemeinen Geschäfts­bedingungen der Bausparkassen so festgelegt. Kurze Zeit gab es eine Bausparkasse, die die Zinsen halbjährlich angepasst hat, sie ist aber mittlerweile ebenfalls wieder zur jährlichen Zinsanpassung übergegangen. Es stimmt, dass diese Vorgangsweise in Zeiten steigender Zinsen für Bausparer nachteilig ist.

In Zeiten fallender Zinsen ist es jedoch für Bausparer eher günstig, da sie länger höhere Zinsen lukrieren können. Aus diesem Grund sehen wir keine generelle Benachteiligung für Konsumenten. Auch die staatliche Prämie wird jährlich angepasst.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo