Bausparen

Finanzieller Engpass

Seite 1 von 1

Konsument 8/2001 veröffentlicht: 01.08.2001

Inhalt

Momentan habe ich einen finanziellen Engpass und kann auf meinen Bausparvertrag nichts einzahlen. Können mir dadurch irgendwelche Nachteile entstehen?

Möglicherweise wird Ihnen der so genannte Verwaltungskostenbeitrag abgezogen. Wenn mit den Einzahlungen auf den Bausparvertrag nicht ein bestimmter Teil der Vertragssumme (meist entweder 30 oder 40 Prozent) erreicht wird, ist eine Gebühr von 0,5 Prozent der Vertragssumme zu zahlen. Sie kann um die 1000 Schilling ausmachen. Auf diesen Verwaltungskostenbeitrag wird allerdings seitens der Bausparkassen selten hingewiesen, sodass diese Gebühr erst bei einer zu geringen Sparleistung am Ende der Vertragslaufzeit oder bei vorzeitiger Auflösung des Vertrages bemerkt wird. Fragen Sie Ihren Bausparberater, wie viel Sie unbedingt einzahlen müssen, damit der Verwaltungskostenbeitrag nicht verrechnet wird.
Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!