Britische Lebensversicherungen

Polizzen von der Insel

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 10/2001 veröffentlicht: 01.10.2001

Inhalt

Britische Lebensversicherungen sind im Kommen: Sie investieren weitaus stärker in Aktien als heimische Anbieter und fahren damit oft höhere Erträge ein – mit höherem Risiko.

Die seit 1994 geltende Dienstleistungsfreiheit im Europäischen Wirtschaftsraum macht’s möglich: Neben österreichischen Anbietern können auch Versicherer aus dem gesamten EWR- und EU-Raum ihre Produkte an die heimische Kundschaft bringen. Nun sind immer mehr britische Polizzen im Umlauf. Sie werden von Versicherungsmaklern, Vermögensberatern, Strukturvertrieben und auch manchen Banken angeboten.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!