Bundesschatz: Verwirrung um Rendite

Doch Zinseszinsrechnung

Seite 1 von 1

Konsument 1/2005 veröffentlicht: 13.12.2004, aktualisiert: 16.12.2004

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 12/2004.

Hinweis auf der Homepage

Bei bundesschatz.at erfolgt die Gutschrift der Zinsen generell am Ende der vom Kunden gewählten Laufzeit. Aus Gründen der Vereinfachung und Kostenersparnis wurde eine bei allen Laufzeiten gleiche Zinsberechnungsformel gewählt. Für die Laufzeit von 1, 3 und 6 Monaten ergibt sich aus dieser unterjährigen Verzinsung ein attraktiver Zinseszinseffekt. Um den gleichen Effekt bei den Laufzeiten 2, 5 und 10 Jahre zu erzielen, werden diese in den aufgrund der einheitlichen Zinsformel anzuwendenden Zinssatz miteingerechnet. Darauf weisen wir auf unserer Homepage auch schon auf der Startseite hin.

Zinsen pro Kalenderjahr

Die bundesschatz.at-Zinssätze werden dort mit der klassischen Rendite wie bei Kapitalsparbüchern verglichen. Auch werden die Zinsen bei bundesschatz.at kalendermäßig berechnet. Bei einem Kapital von 10.000 Euro, einem Zinssatz von 2% und einer Laufzeit von 1 Jahr entsteht dem Kunden dadurch ein Vorteil von 2,78 Euro.

Dr. Helmut Eder
Österreichische Bundesfinanzierungsagentur, Wien

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!