Dollars gegen Datenschutz

Ausgaben drastisch erhöht

Seite 1 von 1

KONSUMENT 3/2013 veröffentlicht: 21.02.2013

Inhalt

US-Konzernen gehen die europäischen Bestrebungen zur Verbesserung des Datenschutzes zu weit. Im Ringen um die geplante EU-Datenschutz-Grundverordnung mischen auch Google, Facebook, Microsoft und Amazon mit. Sie haben ihre Ausgaben für Lobbying-Aktivitäten drastisch erhöht. Medienberichten zufolge lagen sie für 2012 in der Größenordnung von zirka 30 Millionen Dollar.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI