Eigenheim- und Haushaltsversicherung

Große Prämienunterschiede

Seite 1 von 1

KONSUMENT 9/2013 veröffentlicht: 29.08.2013

Inhalt

Die Arbeiterkammer hat kombinierte Eigenheim- und Haushaltsversicherungen unter die Lupe genommen.

Diese Kombination umfasst eine Versicherung für das Gebäude, die Schäden durch Feuer, Sturm und Wasser abdeckt, sowie eine Haushaltsversicherung (auch Hausratversicherung genannt). Letztere schützt den Inhalt des Hauses, also den Hausrat (Glasbruch, Einbruchdiebstahl), und enthält eine private Haftpflichtversicherung. Schäden durch Hochwasser, Überschwemmung und Muren sind meist nur mit niedrigen Summen abgedeckt.

14 Versicherer gaben Offerte ab

Gefragt wurde nach Angeboten für ein Reihenhaus (110 m2 Wohnfläche) sowie für ein Fertighaus (130 m2) in Wien, jeweils mit und ohne Selbstbehalt. Wird ein Selbstbehalt vereinbart, so trägt man Schäden bis zu einer gewissen Höhe selbst, dafür ist die Prämie niedriger. 14 Versicherer gaben Offerte ab. Prämien und Versicherungssummen unterschieden sich erheblich. Die günstigste jährliche Prämie ohne Selbstbehalt für das Reihenhaus betrug 278,80 €, die höchste 680,84 €. Mit Selbstbehalt reichte die Spanne von 232,73 bis 608,25 €. Für das Fertighaus ergaben sich Prämien zwischen 371,74 und 777,09 € ohne Selbstbehalt sowie zwischen 304,77 und 695,25 € mit Selbstbehalt. Ein Vergleich kann sich also lohnen, auch wenn man sein Haus und Heim schon versichert hat. Dabei helfen Online-Versicherungsvergleichsportale.

Versicherungssumme und Unterversicherungsverzicht

Zu beachten ist allerdings auch die Versicherungssumme, die bei einer niedrigen Prämie oft geringer ist als bei höherpreisigen Angeboten. Ein Versicherungsberater oder unabhängiger Versicherungsmakler kann bei einer Besichtigung des Hauses klären, wie hoch die Versicherungssumme sein muss, damit Schäden gut abgedeckt sind. Sinnvoll ist außerdem ein Unterversicherungsverzicht im Vertrag, der sicherstellt, dass der gesamte Schaden ersetzt wird. Auch Rabatte sind möglich – beispielsweise, wenn Sicherheitstüren oder ein eingebauter Tresor vorhanden sind.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
7 Stimmen
Bild: VKI