Erste Bank: Kreditvertrag

Widersprüchliche Bestimmungen

Seite 1 von 1

Konsument 4/2008 veröffentlicht: 25.03.2008

Inhalt

Ein Fall für "Konsument": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: Widersprüchliche Bestimmungen in einem Kreditvertrag der Erste Bank.

Keine Pönale zu zahlen

Herr Wohan hatte vor etlichen Jahren einen Kredit bei der Erste Bank aufgenommen. Jetzt strebte er eine Umschuldung an. Die Erste Bank stellte dafür ein Pönale von drei Prozent in Rechnung. Herr Wohan suchte samt Kreditvertrag unser Beratungszentrum auf. Dort wurde unter anderem festgestellt, dass der Kreditvertrag im Hinblick auf allfällige Pönalezahlungen bei vorzeitiger Kündigung beziehungsweise Umschuldung widersprüchlich abgefasst war. Nachdem wir die Erste Bank darauf hingewiesen hatten, dass widersprüchliche Bedingungen zu Lasten des Verfassers gehen und die Pönalien daher unzulässig sind, konnte Herr Wohan umschulden, ohne Pönale zahlen zu müssen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo