Franz Lehner GmbH

Boilerpumpe falsch eingebaut

Seite 1 von 1

KONSUMENT 8/2012 veröffentlicht: 26.07.2012

Inhalt

"Ein Fall für KONSUMENT": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erfolgreich erledigen konnten und solche, an denen wir uns die Zähne ausgebissen haben. - Diesmal: Firma Franz Lehner GmbH bezahlte doch noch die Kosten für die Behebung der falsch eingebauten Boilerpumpe.

Boilerpumpe Franz Lehner (Bild: Stiftung Warentest) 

Herr Stocker hatte seine Heizung vor drei Jahren von Firma Franz Lehner GmbH (Krems) einbauen lassen. Sie funktionierte von Anfang an schlecht. Herr Stocker reklamierte etliche Male, doch Lehner konnte keinen Fehler entdecken.

Fröling überprüfte Pumpe

Schließlich kontaktierte Herr Stocker den Heizungshersteller: Firma Fröling stellte fest, dass die Boilerpumpe falsch eingebaut war, veranlasste die Fehlerbehebung durch Firma Franz Lehner GmbH und stellte für ihre Dienste 312,90 Euro in Rechnung.

Verpflichtung zu Schadenersatz

Lehner war vorerst nicht bereit, diese Kosten zu übernehmen. Erst nachdem wir auf die Verpflichtung zu Schadenersatz wegen Falscheinbaus der Boilerpumpe hingewiesen hatten, überwies Firma Franz Lehner an Firma Fröling die 312,90 Euro.

 

Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert.

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
KONSUMENT-Probe-Abo