Geldanlage: Garantieprodukte

Keine sichere Bank

Seite 1 von 1

Konsument 5/2009 veröffentlicht: 30.04.2009

Inhalt

Ein Garantieprodukt kann immer nur so sicher sein wie der Garantiegeber, der dahintersteht.

Garantiegeber hinterfragen

Lebensversicherungen mit Garantie werden von vielen heimischen Versicherern angeboten. Als im vergangenen September die Finanzkrise begann, nahm die Nürnberger Versicherung ihren „Garant 225“ aus dem Programm. Als Garantiegeber fungierte nämlich die Bank Lehman Brothers, die später in Konkurs gehen musste. Dies zeigte: Ein Garantieprodukt kann immer nur so sicher sein wie der Garantiegeber, der dahintersteht. Leider aber ist die wichtige Funktion des Garantiegebers vielen Konsumenten nicht bewusst. Vor Kurzem hat der Online-Branchendienst VersicherungsJournal heimische Versicherer nach den Garantiegebern ihrer Produkte gefragt.

Unterschiedliche Bonitätsstufen

Da zeigte sich: Einige ausländische Garantiegeber punkten nicht gerade mit der höchsten Bonitätsstufe AAA. Schon länger negative Schlagzeilen macht der belgische Finanzkonzern Fortis, der mit Staatshilfe in Milliardenhöhe saniert werden muss. Die Fortis Bank SA/NV fungiert als Garantiegeber eines Garantiefonds in der fondsgebundenen Lebensversicherung der Nürnberger namens Klick. Diese Bank hat das Moody’s-Rating Aa3. Eine andere Bank der Fortis-Gruppe mit einem Rating von A+ ist auch Garantiegeber bei der fondsgebundenen Lebensversicherung CleVesto Quantum der Helvetia Versicherung. Die Uniqa FinanceLife Lebensversicherung bietet unter der Bezeichnung Best Zins eine indexgebundene Lebensversicherung mit Einmalerlag. Die Garantietranche der Auflage 2007 garantiert die Bank of America (Rating bei Standard & Poor’s: A+). Garantiegeber bei den Merkur-Lebensversicherungen mit Garantie ist die Société Général (S&P-Rating: AA–). Der britische Lebensversicherer Clerical Medical hat neue Garantiefonds für seine fondsgebundene Lebensversicherung Performancemaster aufgelegt. Als Garantiegeber fungiert die Clerical Medical Investment Group Ltd., die von Standard & Poor’s mit AA– bewertet wird.

Derzeit kaum Vorteile

Für viele Konsumenten ist eine Kapitalgarantie ein entscheidendes Kriterium bei der Geldanlage. Doch beim derzeitigen niedrigen Kursniveau an den Börsen bringt eine Kapitalgarantie kaum Vorteile. Erstens ist sie teuer und zweitens beraubt man sich der Chance, an einem eventuellen Anstieg zu partizipieren. Der erreichbare Ertrag ist nämlich nach oben hin stark begrenzt. Falls man sich für ein Garantieprodukt entscheidet, sollte man nicht nur nach dem Garantiegeber fragen, sondern auch nach dessen Bonitätseinstufung! Die Aufzählung erhebt übrigens keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo