Geldanlage: Garantieprodukte

Sicherheit kostet

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2006 veröffentlicht: 26.07.2006

Inhalt

  • Für konservative Kleinanleger zur Beimischung
  • Schutz des investierten Kapitals hat Priorität
  • Je umfangreicher die Garantie, desto magerer die Rendite

Für risikoscheue Einsteiger

Sie haben bereits ein oder mehrere Sparbücher, vielleicht auch einen Bausparvertrag, und nun stehen Ihnen noch ein paar Tausend Euro zur Verfügung, mit denen Sie gern ein wenig an den Börsen dabei wären, aber ohne sich groß in die Materie zu vertiefen und ohne das Risiko, Ihr eingesetztes Kapital zu verlieren? Dann können Sie eine Finanzanlage mit Kapitalgarantie in Erwägung ziehen. Diese Anlageform wird seit etwas mehr als zehn Jahren in Österreich angeboten – mittlerweile in großer Vielfalt und unterschiedlichster Ausstattung.

Dynamischer Markt

Die Angebote liegen oft nur für einige Wochen zur Zeichnung auf; einige Zeit nach Zeichnungsschluss wird manchmal ein neues Produkt mit ähnlichem Namen, aber leicht unterschiedlichen Rahmenbedingungen aufgelegt. Das macht einen direkten Vergleich der einzelnen Angebote praktisch unmöglich. Ein Pluspunkt der Garantieprodukte ist, dass Anleger schon mit relativ kleinen Beträgen an Kapitalmarktinstrumenten teilhaben können, die wegen des erhöhten Risikos sonst nur für vermögendere Anleger infrage kommen. Das investierte Geld ist weitgehend abgesichert, die Laufzeiten sind überschaubar und die Risikostreuung kann je nach Geschmack gewählt werden.

Risikoabstufung nach eigenen Ansprüchen

Wer es besonders sicher will, wählt Produkte, die auf breit gestreuten Anleihe- und Aktienkörben oder auf relativ sicheren Aktienindices wie ATX oder EuroSTOXX basieren. Wer auf etwas mehr Risiko setzt, wählt ein Produkt mit spekulativeren Papieren. Das Verlockende daran für den Anleger ist: Hier wie da garantieren die Emittenten, dass ein gewisser Teil des investierten Kapitals oder auch alles in jedem Fall und ungeachtet von Börsentiefs wieder an den Anleger ausgezahlt wird.

Was genau wird garantiert?

Dabei kann zwischen verschiedenen Formen von Garantien gewählt werden. Manche Produkte sehen vor, dass das eingezahlte Kapital zu 100 Prozent zurückgezahlt wird. Eine Renditegarantie ist damit aber nicht verbunden. Sie hätten Ihr Geld also im schlimmsten Fall zum Nulltarif an die Bank verborgt. Möglich sind aber auch Varianten, wo etwa nur 80 Prozent des Kapitals garantiert werden. Läuft es gut, dann steigen Sie hier meist mit einer besseren Rendite aus, weil ein größerer Anteil Ihres Geldes spekulativer veranlagt werden kann; dafür droht Ihnen im schlechten Fall aber auch ein Teilverlust.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo