Geldinstitute

Das Spesenkarussell

Seite 1 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2001 veröffentlicht: 01.07.2001

Inhalt

Die Erhöhung der Bankgebühren trifft – wieder einmal – die kleinen Bankkunden.

Drei Beispiele:

Frau Rüstig hat ihr Konto bei der Raiffeisenbank NÖ-Wien und zahlt pro Quartal 35 Schilling Kontoführungsgebühr. Rechnungen wie Telefon und Strom begleicht sie per Zahlscheinüberweisung. Sie will keine Abbuchungen vom Konto. Rechnungen beim Versandhaus und Spenden zahlt sie bar ein, weil sie ihre Kontonummer nicht weitergeben möchte. Im Schnitt tätigt Frau Rüstig jährlich 18 Überweisungen und 7 Bareinzahlungen. Noch im Jahre 1999 kosteten sie diese Transaktionen 194 Schilling, heuer werden es 449 Schilling sein.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo