Geschäft mit der Verschuldung

Buchtipp: "Tatort Banken"

Seite 1 von 1

Konsument 3/2003 veröffentlicht: 26.02.2003, aktualisiert: 05.03.2003

Inhalt

Banken, Anwälte und Inkassobüros verdienen viel Geld mit Schuldnern. Ein Buch deckt die Hintergründe auf.

Am Zahlungsverzug vieler Schuldner verdienen Banken, Anwälte und Inkassobüros wesentlich besser als bei pünktlicher Rückzahlung. Das beweist Alexander A. Maly, Schuldnerberater in Wien, in seinem Buch "Tatort Banken" (Verlag MAP MAC, 15,80 Euro). Viele tragische Schicksale zeigen, wie Menschen in die Schuldenfalle gelockt werden und nicht mehr herausfinden. Denn der österreichische Gesetzgeber bevorzugt einseitig den Gläubiger, der Schuldner bleibt übrig. Es ist Zeit, dass dieser europaweit einmalige Missstand endlich aufhört!

Inhalt

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
KONSUMENT-Lebensmittel-Check