Gewährleistung

Vieles neu

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2002 veröffentlicht: 01.02.2002

Inhalt

Die wichtigsten Antworten zur neuen Rechtslage.

Was ändert sich jetzt wirklich in der Praxis?
Reklamieren wird einfacher. Bis jetzt hatten Sie bei Reklamationen nach dem Kauf das Problem, dass Sie beweisen mussten, dass die Ware schon einen Mangel hatte, als Sie sie übernommen haben. Jetzt wird erst einmal vorausgesetzt, dass der Mangel schon bei der Übergabe vorhanden war. Juristen nennen das Beweislastumkehr.

Und ich kann jetzt zwei Jahre lang reklamieren?
Es stimmt, dass die Frist für die Gewährleistung bei beweglichen Sachen auf zwei Jahre verlängert wurde. Allerdings gilt die erwähnte Beweislastumkehr nur in den ersten sechs Monaten ab Kaufdatum. Später müssen dann Sie beweisen, dass der Mangel schon bei der Übergabe bestanden hat. Das kann in der Praxis schwierig werden. Auch Mängel aufgrund typischer Abnutzung sind von der Gewährleistung ausgeschlossen, ebenso verderbliche Waren.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check