Gewährleistung im Internet

Nicht existent?

Seite 1 von 1

Konsument 3/2006 veröffentlicht: 22.02.2006, aktualisiert: 09.03.2006

Inhalt

Für Händler besteht auch bei Online-Käufen Gewährleistungspflicht.

Händler drücken sich vor Gewährleistung

Manche Händler möchten sich vor der Gewährleistungspflicht drücken. Ein Beispiel ist die Erfahrung eines „test-achats“-Lesers (belgisches Konsumentenmagazin), der übers Internet Sportschuhe erwarb. Nach Kurzem machte sich ein Verarbeitungsfehler bemerkbar.

Gewährleistung gilt auch beim Online-Kauf

Die Antwort des Händlers war knapp, aber falsch: Es gebe keine Gewährleistung für die Schuhe und ein Austausch sei nicht möglich, weil sie bereits getragen wurden. Tatsache ist, dass ihn auch Unfreundlichkeit nicht von seinen Pflichten entbindet.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo