Gewinnspiele

Freibrief zum Datensammeln

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 2/2013 veröffentlicht: 24.01.2013, aktualisiert: 21.02.2013

Inhalt

Oft erreichen uns Beschwerden, dass Firmen die Preisgabe vieler persönlicher Daten (Name, Adresse, Geburtsdatum …) verlangen, wenn man sich an einem Gewinnspiel beteiligen will. Nun veranstalten Unternehmen Preisausschreiben und Gewinnaktionen nicht uneigennützig. Sie wollen damit persönliche Daten interessierter Konsumenten bekommen. Der in Aussicht gestellte Gewinn dient als Köder. Rechtlich ist dies zulässig. Schließlich haben Konsumenten die Wahl, ob sie an einem Gewinnspiel teilnehmen wollen oder nicht.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: VKI