Goldenes Schloss

Schlüssel-Notdienst

Seite 1 von 1

Konsument 12/2003 veröffentlicht: 14.11.2003, aktualisiert: 17.11.2003

Inhalt

Rechnung betrag weniger als Konsumentin bezahlte.

Eine Unverschämtheit höchsten Grades legte der Anbieter eines Schlüssel-Notdienstes an den Tag, den eine ältere Dame gerufen hatte, weil sich ihre Wohnungstüre nicht mehr sperren ließ, berichtet das Magazin „Test-Achats“. Nach wenigen Minuten Arbeit verlangte er 430 Euro in bar. Da sie nicht so viel Geld zu Hause hatte, begleitete er sie zur Bank, wo sie sich die Summe auszahlen ließ und dem Mann übergab. Im Gegenzug erhielt sie eine Rechnung über 393 Euro. Da dies kein Einzelfall war, gibt es in Belgien mittlerweile eine Beschwerdestelle.
Inhalt

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
KONSUMENT-Probe-Abo