Handyprovider: Kündigung

Telefonisch kündigen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2013 veröffentlicht: 26.09.2013

Inhalt

Handyverträge schriftlich kündigen

An sich müssen Handyverträge schriftlich gekündigt werden, am besten mit eingeschriebenem Brief, weil eine eigenhändige Unterschrift erforderlich ist. Das hat durchaus Sinn. Sonst könnte ein Übelwollender hinterrücks Verträge von Personen kündigen, denen er schaden will. Viele Konsumenten empfinden dies aber als Schikane.

Vereinzelt Kündigungshotlines

T-Mobile und tele.ring bieten eigene Kündigungshotlines, bei denen man telefonisch kündigen kann. Der Vertragsinhaber muss selbst anrufen und sich mit seiner Kundenkennung legitimieren. Die Nummern (für T-Mobile 0800 676 661, für tele.ring 0800 650 661) sind Montag bis Freitag von 7.30 bis 20 Uhr, samstags von 8.00 bis 18 Uhr erreichbar.

Allerdings ist die Sache mit dem Anruf nicht erledigt. Man bekommt nämlich per E-Mail ein Kündigungsformular zugeschickt, welches man dann ausdruckt und entweder eingescannt per Mail oder aber (eingeschrieben) per Post retourniert. Wer sichergehen möchte, sollte weiterhin den Postweg wählen.

KONSUMENT-Probe-Abo