Haus verkaufen im Internet

Frankreich: Betrug durch virtuellen Makler

Seite 1 von 1

Konsument 3/2006 veröffentlicht: 22.02.2006, aktualisiert: 08.03.2006

Inhalt

Über 2000 Euro weg: Warnung des französischen Magazins "60 millions de consommateurs".

Eigenheim auf Immobilienseite zum Verkauf angeboten

Aus aktuellem Anlass warnt das Magazin „60 millions de consommateurs“ vor Leichtgläubigkeit im Umgang mit dem Internet. Ein Hausbesitzer hatte sein Eigenheim auf einer Immobilienseite zum Verkauf angeboten.

Leichtgläubig 2260 Euro Kaution überwiesen

Einige Wochen später kontaktierte ihn ein Makler, der sich als Beauftragter einer Investment-Firma vorstellte und vorgab, einen Käufer an der Hand zu haben. Unter Zeitdruck überwies der Verkäufer eine Kaution in Höhe von 2260 Euro. Wenige Tage später war der Interessent abgesprungen, es folgte eine Vertröstung auf die andere – und das wohl vergebliche Warten auf Rückzahlung der Kaution.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo