Hochzeitskleid

Verpatzt

Seite 1 von 1

Konsument 7/2003 veröffentlicht: 18.06.2003

Inhalt

Bemerkenswertes Urteil für Konsumenten.

Das fertige Brautkleid war zu weit und schaute anders aus als im Katalog. Die Kundin wollte nicht zahlen. Zu Recht, sprach das Gericht: Ein Fachgeschäft hätte vorab erklären müssen, dass das Kleid bei Änderungen nicht wie abgebildet zur Geltung kommt.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI