Immobilienwert ermitteln

Was ist meine Wohnung wert?

Seite 1 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 5/2014 veröffentlicht: 24.04.2014

Inhalt

Glaubt man den Schlagzeilen, so kennen die Immobilienpreise derzeit nur eine Richtung: steil nach oben. Das heißt aber noch lange nicht, dass auch das eigene Haus oder die Eigentumswohnung um viel Geld den Besitzer wechseln wird.

Ein Blick auf den Preisspiegel einer Tages­zeitung zeigt: Eine Eigentumswohnung ab 126 Quadratmeter kostet im 4. Wiener Gemeindebezirk 7.284 Euro pro Quadratmeter. Ausgezeichnet, denn Sie besitzen genau dort eine Wohnung, die Sie verkaufen möchten – werden Sie demnächst nicht wissen, wohin mit dem vielen Geld? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Denn spätestens beim Lesen des Kleingedruckten sollte Ihnen klar werden: Hier handelt es sich um keine repräsentative Erhebung, sondern lediglich um Werte von einer Immobilien-Plattform.

Durchschnittspreis

Alle inserierten Wohnungen innerhalb eines Segments (Wohnungsgröße, Bezirk) werden hier in ­einen Topf geworfen und zu einem Durchschnittspreis verdichtet, bei dem es keine Rolle spielt, ob das Objekt verkehrsgünstig (= laut) oder grün (= ruhig) liegt, ob es sich um einen Neu- oder Altbau, eine Erd- oder Dachgeschoss­wohnung, eine einfache oder luxuriöse Ausstattung handelt. Zudem sind die genannten Preise lediglich Angebotspreise; der bei einem Verkauf tatsächlich bezahlte Preis kann auch wesentlich niedriger sein.

Realitätsnähere Preisermittlung

Natürlich gibt es in der Praxis unterschied­liche Möglichkeiten einer „realitätsnäheren“ Preisbestimmung für Immobilien – etwa die Schätzung der Neubaukosten für ein Objekt, das Befragen von Notaren, die Umrechnung von Mietrenditen in einen möglichen Verkaufspreis oder die Beauftragung eines (gerichtlich beeideten) Sachverständigen. Das alles kostet Geld und lohnt sich häufig nur für Profis aus der Immobilienbranche.

Wie Sie Immobilien kostengünstig einschätzen können

Welche Möglichkeiten hat aber eine Privatperson, mit vergleichsweise einfachen Mitteln und ohne hohe Kosten, den (ungefähren) Wert einer Immobilie zu ermitteln? Wir zeigen Ihnen, wie Sie – wenn auch mit einigem ­zeitlichen Aufwand – zu einer realistischen Einschätzung kommen können. Das spart ­Ihnen beim Verkauf viel Zeit und Mühe, weil Sie dann nicht mit einem Fantasiepreis ­operieren.


Lesen Sie außerdem folgende Artikel rund um das Thema Immobilien:

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
20 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo