Kartentausch der Erste Bank

Bankomatkarte ersetzt Bankservicekarte

Seite 1 von 1

Konsument 11/2004 veröffentlicht: 18.10.2004

Inhalt

Bankomatkarte kann mit "Null-Limit-Funktion" ausgestattet werden.

Kunden der Erste Bank hatten früher eine Bankservicekarte, die mit 2,91 Euro Jahresgebühr recht günstig war. Seit Jahresbeginn wird diese Karte nun durch eine Bankomatkarte ersetzt. Die aber kostet 18,17 Euro pro Jahr. Die Bank führt Sicherheitsargumente für die Umstellung ins Treffen.

Allerdings wurde uns versichert, dass Kunden die neue Karte auch mit einer „Null-Limit-Funktion“ ausstatten lassen können. Das heißt, man kann damit wie bisher nur Kontoauszüge drucken und Geld am Indoor-Automaten beheben. Auch die Gebühr bleibt mit 2,91 Euro gleich. Einige Konsumenten haben uns jedoch berichtet, dass versucht wurde, ihnen ungefragt die teurere Bankomatkarte aufzudrängen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check