Katastrophenversicherungen

Höhere Deckung

Seite 1 von 1

Konsument 5/2003 veröffentlicht: 11.04.2003, aktualisiert: 24.04.2003

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 3/2003.

Wir vermissen eine ausführliche Darstellung unseres Produkts. Es umfasst den derzeit besten am Markt erhältlichen Katastrophenschutz, wie auch aus Ihrer Tabelle deutlich hervorgeht. Unsere Leistungsobergrenze bei derartigen Ereignissen für Eigenheim (Gebäude) und Haushalt (Wohnungsinhalt) liegt jeweils bei bis zu 50 Prozent der Versicherungssumme und ist damit unter den angeführten Produkten am höchsten.

In Ihrer Tabelle haben Sie nicht angeführt, dass die Versicherungsprämie von 812,40 Euro bei „System Plus“ auf einer wesentlich höheren Versicherungssumme basiert, nämlich 358.200 Euro für das Gebäude und 107.460 Euro für den Wohnungsinhalt. Im Katastrophenfall steht auch wesentlich mehr Geld zur Verfügung, nämlich insgesamt bis zu 232.830 Euro. Die Mitbewerber gehen jedoch lediglich von einer Versicherungssumme von 220.000 Euro aus, was deren niedrigere Prämien erklärt.

Wiener Städtische Versicherung AG
Wien

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!