KidsCard der Bank Austria

Kurzes Vergnügen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 5/2014 veröffentlicht: 28.03.2014, aktualisiert: 24.04.2014

Inhalt

Die Bank Austria bietet derzeit mit der "Kidscard" ein Sparprodukt für Kinder mit einer verlockend hohen Verzinsung an.

3,125 % p.a. für täglich fällige Einlagen werden nirgendwo sonst geboten, nicht einmal bei langer Bindungsdauer sind so viele Zinsen drin – zwei Prozent für zwei Jahre sind das Höchste der Gefühle.

Bankomatkarte für Kinder bis 14 Jahre

Die "KidsCard" richtet sich an Kinder bis 14 Jahre, wobei für Kinder unter neun Jahren die Erziehungsberechtigten Kontoinhaber und alleinige Verfügungsberechtigte sind. In Selbstbedienungs-Foyers der Bank Austria kann jederzeit durch Eingabe eines vierstelligen Codes Geld behoben werden. Taschengeld kann per Dauerauftrag überwiesen werden. Kontoführung sowie -schließung, Einzahlung und Behebung von Geld sind ebenso kostenlos wie der Versand von Kontoauszügen. Überziehungsmöglichkeit gibt es keine. Die Aktion gilt bis 30. Juni 2014.

Das große Aber: Die hohe Verzinsung wird nur bis Ende des Jahres gewährt. Danach fällt die Verzinsung auf den üblichen Satz für täglich fällige Spareinlagen zurück – derzeit sind das 0,25 Prozent. Außerdem ist das Angebot auf ein Sparguthaben bis maximal 1000 Euro beschränkt.

Die Verlockung wird solcherart stark eingeschränkt – bis Jahresende darf man sich auf einen Zinsertrag von immerhin 15 bis 16 Euro (nach Abzug der KESt) erfreuen. Als kurzfristige Zwischenparkmöglichkeit ist es geeignet, vorausgesetzt man sieht sich für das nächste Jahr nach besseren Alternativen um.

Mit unserem "Extra Sparzinsen" behalten Sie den Überblick über die aktuellen Sparzinsen.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: VKI