Kindersparbuch

Winzige Zinsen

Seite 1 von 1

Konsument 12/2003 veröffentlicht: 13.11.2003, aktualisiert: 17.11.2003

Inhalt

Lediglich 0,125 Prozent Zinsen jährlich.

Ein Kindersparbuch soll den Nachwuchs zum Sparen erziehen. Jeden Monat werden ein paar Euro vom Taschengeld beiseite gelegt. Nach einigen Jahren lassen sich damit kleinere oder größere Wünsche erfüllen. Doch Herr B. wollte seinen Augen nicht trauen, als er den Zinssatz im Sparbuch seiner Tochter las: nur 0,125 Prozent jährlich! Nun liegt das Zinsniveau derzeit zwar wirklich niedrig. Aber Herr B. findet, die Banken könnten bei solchen Kleinbeträgen gegenüber den Kunden von morgen etwas großzügiger sein. Diesem Wunsch können wir uns nur anschließen. Denn wenn Sparen so wenig bringt, werden Kinder ihr Geld lieber verjuxen.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check