Kleintierzuchtbedarf Schmidt

Bezahlte Ware nicht geliefert

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2013 veröffentlicht: 26.09.2013

Inhalt

"Ein Fall für KONSUMENT": Fälle aus unserer Beratung, die wir erfolgreich erledigten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. - Diesmal: Tränkenwärmer bestellt, bezahlt aber keine Lieferung.

Unser VKI-Beratungsteam konnte diesen Fall für den Konsumenten leider nicht positiv erledigen

Frau Ulier hatte bei www.kleintierzuchtbedarf-schmidt.de für ihr Haustier einen Tränkenwärmer um 29,50 € bestellt und prompt bezahlt. Doch der Tränkenwärmer wurde nicht geliefert. Frau Ulier urgierte etliche Male und wurde immer wieder vertröstet. Schließlich verlangte sie ihr Geld zurück. Firma Schmidt stimmte zunächst zu, überwies dann aber das Geld nicht. Auch unsere Interventionen blieben erfolglos.

Monate später stellte sich heraus, dass die Firma insolvent war. Für das Anmelden ihrer Forderung beim Masseverwalter hätte Frau Ulier 15 € zahlen müssen. Sie verzichtete darauf: Schließlich war ungewiss, ob sie überhaupt etwas von ihrem Geld wiederbekommen würde.

 


Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert. - Sollten Sie ähnliche Konsumenten-Probleme erleben, dann wenden Sie sich am besten an unser VKI-Beratungszentrum .

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo