Konzertkarten: Geld zurück

Bitte warten

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2013 veröffentlicht: 23.09.2013

Inhalt

"Ein Fall für KONSUMENT": Fälle aus unserer Beratung, die wir erfolgreich erledigten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. - Diesmal: Ein Konzert wurde abgesagt. Es dauerte ziemlich lange, bis Herr Klass sein Geld vom Veranstalter DE-Event wieder zurückbekam.

Der Fall wurde für den Konsumenten positiv erledigt

Herr Klass hatte über den NÖ Pensionistenbund zwei Karten um 50,86 € für die Veranstaltung "Swing Night“ im Wiener Konzerthaus bestellt und per Überweisung bezahlt. Doch das Konzert, das im Frühjahr 2012 stattfinden sollte, wurde verschoben und schließlich vom Veranstalter DE-Event (Wien) endgültig abgesagt.

Dem Geld lange nachgelaufen

Nachdem Herr Klass wie vereinbart die Karten an DE-Event zurückgeschickt hatte, wartete er vergebens auf die Rücküberweisung der 50,86 €. Er kontaktierte DE-Event deshalb etliche Male und erhielt noch einmal die Zusage, dass sein Geld rückerstattet werde. Doch erst nachdem wir uns eingeschaltet hatten, erhielt Herr Klass sein Geld tatsächlich wieder.


Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert. - Sollten Sie ähnliche Konsumenten-Probleme erleben, dann wenden Sie sich am besten an unser VKI-Beratungszentrum .

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: VKI