Kredite: Bonitätsauskunft

Kreditschutzverband kontaktieren

Seite 1 von 1

Konsument 9/2010 veröffentlicht: 10.08.2010

Inhalt

"Durch Zufall bin ich darauf gekommen, dass beim Kreditschutzverband negative und falsche Angaben über meine Bonität gespeichert sind. Habe ich das Recht, diesen Eintrag löschen zu lassen?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antworten - hier Dr. Karin Baronyai.

Karin Baronyai (Bild: Vki) 
Dr. Karin Baronyai

Sie sollten den Kreditschutzverband schriftlich darauf hinweisen, dass über Sie falsche Daten gespeichert wurden. Dann wird das Unternehmen, das diese Meldung veranlasst hat, dazu befragt. Im günstigsten Fall sieht die Firma ihren Fehler ein und veranlasst eine prompte Löschung oder Richtigstellung. Beharrt das Unternehmen aber auf seiner Darstellung, muss möglicherweise der Sachverhalt im Rahmen eines Gerichtsverfahrens geklärt werden. Übrigens hat laut Datenschutzgesetz jede Privatperson in Österreich das Recht, die über sie gespeicherten Daten beim Kreditschutzverband einzusehen. Dies ist einmal im Jahr kostenlos.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
3 Stimmen
Bild: VKI