Kreditkartenversicherungen

Minimalschutz auf Reisen

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2005 veröffentlicht: 14.11.2005, aktualisiert: 08.12.2005

Inhalt

  • Preiswerte Versicherungspakete mit Kreditkarte
  • Unterschiedliche Konditionen der Anbieter
  • Nicht alles und jeder ist versichert

Spezielle Reise-Versicherungspakete

Diebstahl, Krankheit, Unfall – auf Reisen kann so manches passieren. Gut, wenn dann eine Versicherung zumindest die materiellen Schäden ersetzen kann. Nicht von ungefähr legen die Versicherungspakete der Kreditkarten ihren Schwerpunkt auf Leistungen rund ums Reisen.

"Standardkarten" wurden begutachtet

Bei unserer Untersuchung beschränkten wir uns auf die hier zu Lande vertretenen vier Gesellschaften American Express, Diners, MasterCard und Visa und da wieder nur auf die Standardkarten. Teure „Platinum“- und „Aurum“-Cards mit besonderen Voraussetzungen sowie Kundenkarten mit Kreditkartenfunktion haben wir nicht berücksichtigt.

Notwendigkeit prüfen

Wie bei anderen Versicherungen auch sind die einzelnen Angebote sehr unterschiedlich. Ob Haftpflicht-, Reisegepäck-, Unfall- oder Krankenversicherung: Einmal schneidet der eine Anbieter besser ab, dann wieder ein anderer. Das hat zwar den Nachteil, dass die Versicherungspakete nicht direkt vergleichbar sind, der Vorteil ist allerdings, dass sie in einem gewissen Rahmen verschiedene Schwerpunkte setzen und man bei der Wahl der Kreditkarte auch diesen Aspekt, je nach eigener Situation, berücksichtigen kann. Denn im Gegensatz zu den etwas flexibler gewordenen Reiseversicherungen gibt es Kreditkartenversicherungen nur als standardisierte Pakete.

Bestehende Verträge prüfen

Ehe man sich eine Kreditkarte mit Versicherung zulegt, sollten zuerst die schon bestehenden Versicherungen überprüft werden. Manchmal decken sie nämlich schon die wichtigsten Reiserisiken ab. Eine Haushaltsversicherung kann beispielsweise auch eine weltweit gültige Haftpflichtkomponente enthalten. Eine „echte“ Unfallversicherung gilt weltweit und eine private Krankenzusatzversicherung deckt eventuell die Behandlungskosten in jenen Ländern ab, mit denen kein Sozialversicherungsabkommen besteht und wo Behandlungen teuer sind.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo