Leasing: GE Money Bank

Doppelt verrechnet

Seite 1 von 1

Konsument 11/2006 veröffentlicht: 31.10.2006

Inhalt

Ein Fall für "Konsument": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: GE Money Bank - zu schnell abgebucht.

Schneller Anruf

Der Leasingvertrag für ihr Auto sei ausgelaufen und sie möge sich daher melden, hieß es in dem Brief der GE Money Bank. Doch noch ehe Frau Kauner dafür Zeit gefunden hatte, wurde sie von einer Bankmitarbeiterin angerufen und gefragt, ob sie das Auto nun kaufen wolle. Frau Kauner bejahte und ging davon aus, dass der Kaufpreis von ihrem Konto abgebucht würde.

Zwei Schreiben

Ein halbes Jahr später erhielt sie gleich zwei Schreiben der Bank. In einem wurde sie aufgefordert, rund 240 Euro Restkaufpreis für das Auto zu bezahlen, im anderen hieß es, an die 1060 Euro wären an Mietentgelt fällig. Frau Kauner bezahlte unverzüglich die 240 Euro. Die 1060 Euro Mietentgelt wurden auf unsere Vermittlung wieder ausgebucht.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo