Lebensversicherungen

Düstere Abrechnung

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2006 veröffentlicht: 17.05.2006

Inhalt

  • Rund 1700 Verträge ausgewertet
  • Performance liegt durchwegs unter den Erwartungen
  • Großes Informationsdefizit

Lebensversicherungs-Aufruf: enormer Rücklauf

Die Reaktion auf unseren Aufruf zum Lebensversicherungs-Check übertraf alle Erwartungen: Rund 1700 Polizzen samt Zusatzinformationen langten bei uns zur kostenlosen Überprüfung ein – und boten gleichzeitig eine ausgezeichnete Grundlage zur Einschätzung dieses nach wie vor boomenden Marktes mit knapp zehn Millionen laufenden Verträgen.

Kunden halfen bei Erhebung

Die teilnehmenden Versicherungskunden, denen an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt sei, trugen damit maßgeblich dazu bei, etwas Licht in das Dunkel dieser an und für sich einfachen Anlageform zu bringen: Man zahlt einmal oder regelmäßig Geld ein, auf dass es sich über viele, viele Jahre und ohne dass man einen Finger krümmen muss vermehre. Wie unser Überprüfung gezeigt hat, ist es damit aber anscheinend doch nicht getan.

Sehr viele offene Fragen

Keine andere Geldanlageform – und schon gar nicht eine, die unter die Bezeichnung „sicher“ fällt – lässt so viele Fragen offen wie die Lebensversicherung. Das beginnt bei der Gestaltung des Produkts selbst und reicht von den anfallenden Kosten über die Art der Gewinnzuteilung bis hin zum tatsächlichen Ertrag.

Undurchsichtige Gewinnbeteiligung

Ein Schwerpunkt der Aktion war die kostenlose Berechnung der aktuellen Performance-Werte für jede eingesandte Polizze. Und hier bestätigte sich, was in Beratungsgesprächen und Anrufen von Konsumenten zuletzt immer häufiger Thema war: Die Schere zwischen dem, was versprochen wurde, und dem, was letztlich an Gewinnbeteiligung ausbezahlt wird, ist besonders in den vergangenen Jahren immer weiter auseinander gegangen.

Als Erklärung dafür werden von den Versicherern vor allem die Entwicklungen auf dem Kapitalmarkt herangezogen. So wurden manchen Neukunden um 1995 noch 8 Prozent Gesamtverzinsung in Aussicht gestellt; tatsächlich sind es heute höchstens 4 bis 4,5 Prozent.

---

  • Downloads: Welcher Lebensversicherungs-Anbieter welche Erträge erwirtschaftete, finden Sie in DOWNLOADS (Lebensversicherungen: Performance 6/2006). Sie finden folgende Anbieter im Vergleich: NÖ-Versicherung
    BAWAG
    ÖBV
    Uniqua
    Wiener Städtische
    Allianz, Generali
    Grazer Wechselseitige
    BA-CA-Versicherung/Union
  • Kommentar :  "Konsument"-Redakteurin Veronika Kaiser über große Versprechen und mickrige Erträge
  • " Geldanlage im Vergleich " nennt Erträge von Sparbuch, Erlebensversicherung und Rentenfonds".

 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI