Lebensversicherungen

Ausstieg erleichtert

Seite 1 von 1

Konsument 7/2006 veröffentlicht: 21.06.2006, aktualisiert: 04.07.2006

Inhalt

Urteil des Obersten Gerichtshofes stellt fest: Weniger Verlust bei Ausstieg.

Gesetzesänderung soll Auszahlungsbetrag erhöhen

Wer seine Lebensversicherung bald wieder auflöste, bekam dabei bisher deutlich weniger Geld als eingezahlt wurde. Besonders wenn die Versicherung nicht lange bestanden hatte, erhielt man fast gar nichts retour. Dies deswegen, weil am Beginn die Versicherungsprämie gänzlich in die so genannten Abschlusskosten (im Wesentlichen die Vermittlerprovision) fließt und daher sehr wenig angespart wird.

Kosten verteilen

Eine Gesetzesänderung, die Anfang 2007 in Kraft treten soll, sieht vor, dass die Abschlusskosten nun auf die ersten fünf Jahre der Laufzeit verteilt werden müssen. Dies würde den Auszahlungsbetrag etwas erhöhen. Gelten soll die Regelung vorerst nur für neu abgeschlossene Verträge. Hinsichtlich älterer Verträge führen wir Musterprozesse im Auftrag des Ministeriums für Soziales und Konsumentenschutz.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo