Mediation: Einer für alle

Streit schlichten, Konflikt vermeiden

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 15.05.2000

Inhalt

Normalerweise ist es die Aufgabe des Anwaltes, seinem Mandanten im Konflikt zu unterstützen. Bei der Mediation geht es um die gemeinsame Suche nach einer guten Lösung.

Hier die eigene Partei und dort der Gegner mit seinem Anwalt, gegebenenfalls auch der Staatsanwalt, das Gericht oder die böse Behörde. In  manchen Konflikten ist dieses Gegeneinander nicht zielführend. Hier kann Mediation einsetzen. Sie arbeitet anders: Es geht, so formuliert es die Rechtsanwältin und Mediatorin Dr. Brigitte Birnbaum, nicht mehr darum, „Standpunkte durchzusetzen, sondern gegensätzliche Interessen optimal zu koordinieren.“ Ziel ist nicht zu „gewinnen“, das Ziel ist eine Konfliktlösung, die für beide Seiten akzeptabel ist. Mediation verlagert die Bearbeitung unter fachkundiger Leitung weg vom Gericht hin zu den Streitparteien. Für viele Konflikte ist ein Verfahren vor Gericht zu langsam und/oder zu teuer. Der Vorteil der Mediation: Beide Seiten können gewinnen, das Risiko, alles zu verlieren, sinkt; Beziehungen (auch geschäftliche) lassen sich leichter wieder herstellen. Die Nachteile: Mediation ist in Österreich noch nicht etabliert. Viele bei Anwälten klar geregelte Bereiche wie etwa Berufspflichten und Haftpflicht, sind hier - noch - nicht klar geregelt. So dürfen Anwälte nicht zwei Streitparteien gleichzeitig vertreten, Mediation verlangt aber genau das. Derzeit gibt es einige Dutzend Anwälte (vor allem im Scheidungs- und Familienrecht), die diese Form der Konfliktlösung anbieten. Im österreichischen Anwaltsverzeichnis suchte man diesen Begriff bis vor kurzem vergeblich.

Anders als die Tarife für die „normale“ anwaltliche Tätigkeit sind die Tarife für die Mediation nicht verbindlich geregelt. Da die anwaltliche Mediation eine Zusatzausbildung erfordert, liegen sie, so der Linzer Anwalt und Mediator, Dr. Günter Tews „ähnlich wie bei der Ehescheidung.“ Trotzdem sind Einsparungen möglich. Üblicherweise wird bei einer Scheidung jeder (Ex-)Partner einen Anwalt betrauen. Bei der Mediation können sich die beiden - im günstigen Fall - die Kosten teilen.

Weitere Infos

  • Anwaltsverzeichnis: Auch das österreichische Anwaltsverzeichnis (www.oerak.or.at/index05.htm) listet neuerdings die meisten Anwälte auf, die Mediation anbieten.
  • Auch im Amtlichen Verein für Mediation (www.avm.co.at) finden Sie Kanzleien, die Mediation anbieten.

 

  • Anwaltsverzeichnis: Auch das österreichische Anwaltsverzeichnis (www.oerak.or.at/index05.htm) listet neuerdings die meisten Anwälte auf, die Mediation anbieten.
  • Auch im Amtlichen Verein für Mediation (www.avm.co.at) finden Sie Kanzleien, die Mediation anbieten.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!